Demnächst in einer Schule in Ihrer Nähe: Das geflippte Klassenzimmer

"Technology is disrupting the education ecosystem", schreibt Gartner Research-Analyst Bill Rust in seinem aktuellen Agenda Overview for K-12 Education. Er fügt hinzu: "Der Schlüssel für CIOs und ihre Kollegen in den Schulbehörden ist es, signifikante Unterschiede in Bezug auf den Weg, das Tempo und den Ort der Bereitstellung von Bildungsdienstleistungen zu antizipieren, wenn nicht sogar zu fördern."

Die Innovation im Klassenzimmer schreitet weiter voran. Lehrer vom Kindergarten bis zur Graduiertenschule experimentieren mit neuen Pädagogiken und alternativen Unterrichtskonzepten, und jeden Tag entdecken wir neue Ideen, wie wir Schülern helfen können, effektiver zu lernen.

Einer der am schnellsten wachsenden technologiegetriebenen Trends: flipped classrooms. Die Flipped-Classroom-Technologie setzt sich im Bildungswesen immer mehr durch

CBS News berichtet , dass heute 1 von 5 Lehrern entweder bereits ihre Klassenzimmer flippen oder Interesse daran bekundet haben, dies zu tun.

Eine Untersuchung des Journals fand mehr davon und stellte fest, dass das "flipped classroom" inzwischen "weit mehr als eine Modeerscheinung" ist.

THE Journal berichtet: "Allein seit Januar 2012 ist die Zahl der aktiven Mitglieder auf der Ning-Seite des Flipped Learning Network von 2.500 auf mehr als 15.000 gestiegen. Die Mitglieder haben mehr als 50 verwandte Themengruppen gebildet."

Die Gründe für die Beliebtheit dieses Lernmodells sind vielfältig. Es ermöglicht mehr Gruppenlernen und Diskussionen und ein selbstbestimmtes Lernen. Und es hilft den Studenten, mehr Unterstützung in der Klasse zu erhalten, als es sonst möglich wäre, einschließlich zusätzlicher Anweisungen und Feedback.

Für Professor Frank J. Fedel von der Eastern Michigan University geht es aber vor allem um eines: mehr Zeit für die Interaktion zwischen Schülern und Lehrern zu finden.

"Die Studenten lernen nicht alle im gleichen Tempo, und wir können das Tempo unserer Live-Vorlesungen nicht so anpassen, dass wir die gesamte Bandbreite der Fähigkeiten der Studenten berücksichtigen können", sagt er. "Mit einer aufgezeichneten Version können die Studenten die Präsentation selbst steuern und in ihrem eigenen Tempo lernen."

Wir bei Panopto haben es uns zur Aufgabe gemacht, Lehrern die einfachste Lösung für die Umstellung ihres Unterrichts zu bieten. Mit unserer Software können Vorlesungen und Mikrovideos von jedem Laptop aus aufgenommen werden - im Klassenzimmer, zu Hause oder unterwegs.

Einmal aufgezeichnete Vorlesungsvideos können automatisch in die Videobibliothek einer Schule hochgeladen werden, damit die Studenten sie auf ihren Laptops, Smartphones und Tablets ansehen können.

Probieren Sie es noch heute! Fordern Sie eine kostenlose Testversion der Flipped-Classroom-Software von Panopto an und erfahren Sie, warum Hunderte von Universitäten auf der ganzen Welt Panopto für die Erstellung von Online-Kursinhalten wählen.

Veröffentlicht: 24. April 2018

Empfohlene Artikel