Innovation vorantreiben: Panoptoführende Experten für KI und kundenorientierte Entwicklung – Teil 2 einer dreiteiligen Serie

 

Dieser Artikel ist der zweite einer dreiteiligen Gesprächsreihe mit den Technologie- und Produktführern von Panopto. Teil 1 stellte den Chief Technology Officer von Panopto, Amit Mondal, und den Chief Product Officer, Uday Ghorpade, vor. In Teil 2 beschäftigen wir uns mit KI und kundenorientierter Produktentwicklung bei Panopto. Lucia Ponader, Content-Autorin von Panopto, setzte sich mit Amit und Uday zusammen, um die Balance zwischen Kundenfeedback und technologischer Innovation sowie die entscheidende Rolle der KI bei der Gestaltung der Zukunft von Panopto zu beleuchten. Von der Verbesserung des Benutzererlebnisses bis hin zur Gewährleistung der Datensicherheit in einer KI-gesteuerten Landschaft enthüllt dieser Artikel die strategischen Initiativen, die den Erfolg von Panopto vorantreiben.

Lucia: Wie trägt das Kundenfeedback dazu bei, die Richtung der Produktentwicklung und des technologischen Fortschritts bei Panopto zu bestimmen?

Uday: Unser Ansatz für Kundenfeedback entwickelt sich von taktisch zu strategisch und konzentriert sich auf die Bereitstellung eines echten Mehrwerts. Unsere Kunden streben unbestreitbar nach Innovationen, und obwohl die Bewältigung taktischer Probleme für die Aufrechterhaltung der Kundenzufriedenheit von entscheidender Bedeutung ist, schätzen unsere Kunden auch unseren Wandel hin zur Innovation. Es geht darum, die richtige Balance zu finden. Unser Ziel ist es, ein Gleichgewicht zu wahren und sowohl innovative Fähigkeiten als auch zeitnahe und effiziente Lösungen für Kundenprobleme anzubieten. Wir können unseren Kunden den größtmöglichen Mehrwert bieten, wenn wir die Entwicklung neuer Funktionen mit spezifischen Kundenwünschen in Einklang bringen. Wir sind bestrebt, dieses Gleichgewicht zu erreichen und sicherzustellen, dass unser Fokus auf Innovation nicht vom gesamten Kundenerlebnis ablenkt.

Lucia: Können Sie ein Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Technologie- und Produktteams nennen, die zu einer bemerkenswerten Funktion oder Verbesserung geführt hat?

Amit: Ein herausragendes Beispiel ist die Verbesserung der Benutzererfahrung in unserem Video-Content-Management-System.  Das Feedback unserer internen, kundenorientierten Teams deutete auf einen wachsenden Bedarf an einer aktualisierten Benutzeroberfläche hin. Das Produktteam leitete diese Initiative und führte ausführliche Interviews mit unserem gesamten Kundenstamm. Sie konzentrierten sich darauf, die Benutzerpersönlichkeit zu verstehen, aktuelle Schwachstellen anzugehen und zukünftige Verbesserungen zu identifizieren, um ein erstklassiges Produkt zu etablieren. Die Erkenntnisse aus der Forschung des Produktteams wurden dann mit einer modernen Benutzeroberflächenarchitektur und einem modernen Framework gekoppelt, und die teamübergreifende Zusammenarbeit führte zu einem moderneren und effizienteren Endbenutzererlebnis. Die Teams arbeiteten nahtlos zusammen, um letzten Sommer die erste Veröffentlichung auf den Markt zu bringen. Das Feedback war überwältigend positiv und wir arbeiten kontinuierlich an dieser Verbesserung. Dieses Projekt veranschaulicht, wie Produkt, Technik und das gesamte Unternehmen zusammenarbeiten können, um ein wichtiges Problem anzugehen und in dieses zu investieren.

Lucia: Können Sie die aktuellen KI-Fähigkeiten hier bei Panopto besprechen?

Amit: Bei Panopto nutzen wir KI in fünf Schlüsselbereichen:

  • Smart Camera-Technologie: Diese Funktion ermöglicht es der Kamera, dem Sprecher zu folgen und so die Videoauflösung und -klarheit zu verbessern. Dies ist besonders nützlich für dynamische Präsentationen und Vorträge.
  • Intelligente Kapitelerstellung: Unser System segmentiert Videos automatisch in Kapitel. Dies erleichtert Benutzern die Navigation durch die Inhalte und das schnelle Auffinden spezifischer Informationen.
  • Intelligente Untertitel: Mithilfe von KI bieten wir Untertitel für Videos in Echtzeit und verbessern so die Zugänglichkeit und das Verständnis.
  • Intelligente Übersetzung: Passend zu unseren Untertitelfunktionen bieten wir auch KI-gestützte Echtzeitübersetzungen an, um Inhalte einem globalen Publikum zugänglich zu machen.
  • Skalierbare Umgebungen: Im Backend spielt KI eine entscheidende Rolle bei der Skalierung unserer Umgebungen je nach Bedarf. Dies ist besonders nützlich bei Großveranstaltungen wie Bürgerversammlungen oder Webinaren und gewährleistet ein reibungsloses und effizientes Streaming für Tausende von Teilnehmern.

Diese fünf Bereiche – intelligente Kamera, intelligente Kapitelerstellung, intelligente Untertitel, intelligente Übersetzung und skalierbare Umgebungen – stellen unser Engagement dar, KI in unsere Videoplattform zu integrieren, um das Benutzererlebnis zu verbessern und unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen.

Lucia: Wo sehen Sie, dass KI in zukünftige Verbesserungen passt, und wie wird KI in Ihre Innovationsstrategie integriert?

Tag: KI ist ein großer Schwerpunkt und Schlüsselelement unserer Produktstrategie. Hier sind einige der Schlüsselbereiche, die wir erforschen: 

  • Inhaltsbearbeitung: Wir erforschen KI für die Durchführung intelligenter Bearbeitungen des Videoinhalts, z. B. das Entfernen von Füllwörtern, Stille, irrelevanten Inhalten, die Verbesserung der Audioqualität usw., um die Qualität des Inhalts zu verbessern.
  • Erweiterte Untertitel: Derzeit verfügt unser System nicht über Spracherkennungsfunktionen. Wir erwägen die Integration von KI, um automatisch zu erkennen, welche Sprache gesprochen wird, was den Weg für ausgefeiltere automatische Übersetzungsfunktionen ebnen wird. Dies bedeutet, dass Videos in vordefinierte Sprachen übersetzt werden könnten, was die Zugänglichkeit und Reichweite verbessert.
  • Generative KI für die Videoerstellung: Die Nutzung generativer KI-Eingabeaufforderungen zur Erstellung neuer Videoinhalte ist ein weiterer spannender Weg. Dies ist definitiv ein Wendepunkt, aber wir haben die Pflicht, aufgrund von Datenschutz- und IP-Bedenken bei dieser Technologie Vorsicht walten zu lassen, insbesondere für unsere Kunden im Bildungsbereich. 
  • Automatisierte Beurteilungen und Benotung: KI könnte die Erstellung automatischer Beurteilungen auf der Grundlage von Videoinhalten ermöglichen und bei der automatischen Benotung helfen, wodurch der Beurteilungs- und Bewertungsprozess effizienter wird.
  • Erweiterte Analysen: Während die Einzelheiten noch definiert und verfeinert werden, wird KI für die Weiterentwicklung unserer Analysefähigkeiten von entscheidender Bedeutung sein. Das Ziel besteht darin, über die Kernkennzahlen zum Videokonsum hinauszugehen und unsere Kunden dabei zu unterstützen, die Lernerfahrungen an die individuellen Stärken, Schwächen und Vorlieben anzupassen und so letztendlich eine personalisierte Lernreise für jeden Benutzer zu schaffen.

KI ist von zentraler Bedeutung für unsere Vision, die Lernerfahrung zu transformieren und sie durch innovative Technologie personalisierter, effizienter und zugänglicher zu machen.

Lucia: Wie schützt Panopto angesichts zunehmender Datensicherheits- und Datenschutzbedenken seine Benutzerdaten, insbesondere in einer KI-gesteuerten Umgebung?

Amit: Bei Panopto hat Sicherheit oberste Priorität. Wir investieren intensiv in die neuesten Compliance-Maßnahmen und nutzen fortschrittliche AWS-Tools, um unsere Sicherheitsinfrastruktur zu stärken. Im Kontext der KI sind wir besonders wachsam. Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, sicherzustellen, dass Kundendaten in der Cloud-Umgebung des Kunden verbleiben mit strengen Verschlüsselungs- und kryptografischen Standards zum Schutz der Daten in der Umgebung und wandert nicht woanders hin. Wir verschärfen die Sicherheitsbeschränkungen mit Datenzugriff, Identitäts- und Authentifizierungsrichtlinien und Risikomanagement mit Systemänderungen, um unser Engagement zu stärken. Während wir mehr KI-Modelle und -Tools integrieren, gehen wir auf Sicherheitsbedenken ein und geben dem Schutz der Kundendaten Vorrang. Dazu gehört auch, sich der Ergebnisse der KI bewusst zu sein, insbesondere im Hinblick auf mögliche Verzerrungen und andere Auswirkungen. Unser umfassender Ansatz stellt sicher, dass Kundendaten sicher bleiben, während KI innerhalb der bestehenden Umgebung einen Mehrwert schafft. Wir sind bestrebt, für unsere Kunden ein Höchstmaß an Datensicherheit zu gewährleisten.

Vorausschauen

Dieser Artikel ist der zweite Teil unserer dreiteiligen Serie mit ausführlichen Diskussionen mit den Technologie- und Produktleitern von Panopto, Amit Mondal und Uday Ghorpade. Seien Sie gespannt auf den letzten Artikel, in dem wir uns weiter mit der Zukunftsvision von Panopto befassen werden. Wenn Sie den ersten Teil der Serie verpasst haben und erste Einblicke und Diskussionen nachholen möchten, können Sie ihn lesen hier.

 

 

Panopto ist führend im Bereich innovatives Videolernen.

Sind Sie bereit, die Ausbildung in Ihrem Unternehmen zu verbessern?

Sprechen Sie mit unserem Team.

 

Veröffentlicht: 13. Dezember 2017